Navigation

PC

Sega Mega Drive

American McGee's Grimm

07.08.2009



Inhaltsverzeichnis

Gameplay
Graphik
Sound & Musik
Story
Wiederspielbarkeit
Negatives
Fazit

Kommentar abgeben (Bisher 0)

Gameplay/Allgemeines

Das ist schnell erklärt: Man landet in einer bunten Märchenwelt und muss mit dem Charakter Grimm, den man steuert, diese in einen Albtraum verwandeln. Grimm hat um sich rum einen kleinen, wie soll ich es nennen, "Kreis der Dunkelheit" (Dah-dah-damm), der die Umgebung in's Böse wandelt. Je mehr man verwandelt, desto grösser wird der Radius dieses Kreises und desto grössere Dinge kann man verwandeln (Beispiel: Am Anfang kann man gerademal Boden und Blumen verwandeln, später aber auch grosse Gebäude und ganze Bergteile.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Graphik

Mies. Anscheinend benutzen sie die Unreal Engine 3, aber es sieht aus, als wäre es noch vor UT '99 rausgekommen. Ein Kopf einer Figur ist beispielsweise nichts als ein Quader mit Gesichtstextur drauf.
Abgesehen davon ist es aber doch nett anzusehen, wie etwas hübsches zu seinem Albtraumpendent wird


Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Sound & Musik

Nette Hintergrundmusik, aber sonst nicht Erwähnenswert.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Story

Eigentlich nicht vorhanden. Die Storyteile, die man mitkriegt, sind vom Märchen gestolen (in dieser Episode ist es das Märchen von einem, der Auszog, das Fürchten zu lernen. Wie dieses geht, muss ich ja nicht erst erzählen, es sollte jeder kennen. Ansonsten hilft Wikipedia.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Wiederspielbarkeit

Mittel. Der einzige Reiz am wiederspielen wäre es, besseren Score oder bessere Zeit zu erreichen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Negatives

Es sieht mies aus, hat keine eigene Story, ist viel zu kurz (Es gibt zwar 24 Episoden, aber eine ist in 30 min durch) und zu leicht - man kann praktisch nicht verlieren.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Fazit

Schlechtes Spiel. Zwar für die halbe Stunde durchaus unterhaltsam, aber das ist auch das einzig positive, was man sagen kann. Höchstens was für Gelegenheitsspieler.
Spielt lieber American McGee's Alice. Das hat bessere Grafik, obwohl älter, und die Atmosphäre ist um einiges dunkler. In diesem Spiel sieht zwar alles böse aus, aber die Scherze und auch die sonstige Umgebung scheinen mir eher was für 12-Jährige zu sein, Alice ist da besser.


Bewertung: 3-4/10

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Kommentare

Kommentar hinzufügen

*Name:

Email:
(Optional, versteckt. Nur für Benachrichtigung bei Antwort (Englisch))

Homepage:

* Spam check: 4 * 7 =
*Kommentar:

Zurück zum Inhaltsverzeichnis